Handwerk

Der Ziselierer Ivan Müller

Vor 45 Jahren habe ich dieses Handwerk gelernt und versuche seitdem, das, was mich mein Meister gelehrt hat,

weiter auszuarbeiten und mit eigenen Ideen und Techniken zu erweitern und auszubauen.

 

Im Wesentliche widme ich mich der Anfertigung von historischen Gegenständen wie Trachten, Waffen, Rüstungen und deren Einzelteilen.Ich stelle aber auch verschiedene historische und moderner Plastiken aus Blech (Drachenköpfe, Wetter- und Windhähne und ähnliches) her.

 

Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Anfertigung von Unikaten welche den individuellen Wünschen der Kunden entsprechen.

Die von mir hergestellten Unikate werden in klassicher Technik mit Gravierungen, Radierungen und Ziselierungen verziert.

In meinen Arbeiten verwende ich vor allem Gold, Silber, Messing, Kupfer und auch Eisen.

 

Kontakt:

www.ziselierer.com

ivan.muller.cz@gmail.com

  

Etwas aus der Historie:

 

Im frühen Mittelalter hat sich der Gürtler der Herstellung von Ritterrüstungen und Kultgegenständen aus Buntmetallen gewidmet. (z.B. Monstranzen, Königskronen , Kronen für kirchliche Würdenträger etc.) In späterer Zeit hat sich dieses Handwerk dann in drei Gruppen aufgeteilt, wobei die Grenzen fliessend waren. Diese drei Gruppen waren der Gürtler, der Plattner und der Ziselierer. Diese drei Handwerkskünste sind nun so miteinander verbunden, dass sich nicht mehr genau feststellen lässt, wann das eine endet und das andere beginnt. Jetzt stellt z.B. der Gürtler auch Kronleuchter und verschiedene architektonische Kunstgegenstände aus Metall her.