Theater

Claras Brief ein Theaterstück um Ehre, Minne und...

Claras Brief ein Theaterstück um Ehre, Minne und einen Bundesbrief.

 

Die Urschweiz um das Jahr 1309. Machtkämpfe und innere Zerrüttungen spannen Zwietracht und mörderische Kämpfe.

Clara von Matsch, eine gebürtige Hombergerin, jung und schön, steht im Banne zwischen Hof und Kirche:

Hier der cholerische Ehemann, dort der schlaue Richter des Bischofs von Konstanz.

 

Ihr einziger Vertrauter ist Christoffel vom Hengstacker, der Minnesänger und Bote ihres Bruders Werner von Homberg.

Im rauen, ritterlichen Umfeld wird Clara zur prägenden Figur, indem sie stets die richtigen Worte findet.

Am Ende weist sie, fast zufällig, mit einem Schreiben unter vielen, den Weg aus der Krise:

Mit einem Brief, der in die Geschichte eingehen sollte.

 

Die Gründungsidee der Eidgenossenschaft vor musikalischem Hintergrund, dem Minnesang.

Ein Stück Schweizer Kultur neu erzählt!

 

 

 

Die aktuellen Aufführungs-Termine findet Ihr auf der Homepage. 

 

Kontakt:

www.claras-briefe.ch